• Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo

Unsere Angebote

Erfülle Dir einen Kindheitstraum und erkunde die Peene mit dem Floß. Das "Driftholt" bietet Platz und Komfort für bis zu 4 Personen. Mit dem 5-PS-Motor kannst Du in der einzigartigen Natur der Peene fahren und die Landschaft genießen. Führerscheinfrei!

Floß Gesamt

Länge: 9,50 m
Breite: 3,00 m
Höhe: 2,20 m
Tiefgang: 0,20 m

Floß Aufbau

Länge: 5,00 m
Breite: 2,00 m
Höhe: 1,70 m
Sitzbereiche: Vorne + Hinten

Technik

Motor: 5 PS
Fahrt: 6-8 km/h
Lenkung: Ruderpinne
Kochen: Kühlschrank + Spiritus-Herd
Toilette: Bord WC

Die Geschichte des Driftholt = Treibholz

Die Geschichte des Driftholt = Treibholz

Im Jahre 1472 fährt die Santa Monique von Captain Dunwill durch die starke Meeresströmung zwischen karibischen Inseln auf ein Riff. In diesem Zusammenhang wird das Wort „drift“ erstmalig erwähnt. /// Der pommersche Tischler Sven Kummerow (1484-1551) fertigt aus angeschwemmten Holzstämmen Möbel, die er schlicht „Holt“ nennt. /// Schwedische Holzarbeiter binden um 1570 Holzstämme zusammen, auf denen sie sich von der Strömung treiben lassen. Die Gefährte nennen die „Driftholter“. /// Bei Lagerfeuergesprächen 2001 über die vergangene Jugend und das Fahren auf der Peene mittels einfacher Flöße entsteht die Idee des „Driftholt“. Drei Jahre später geht das Floß von Jörg Pinnow zu Wasser und wird für einen langen Familienurlaub in Fahrt gesetzt. Bis 2014 wird das „Driftholt“ in einem kleinen familiären Betrieb für touristische Angebote genutzt. /// Ab 2015 übernimmt Holger Voshage den Floßverleih auf der Peene. Das „Driftholt“ wird modernisiert und weiter ausgebaut.

Das Driftholt

Entspannung und Ruhe Inmitten der unberührten Natur Vorpommerns
Am Ruder
Am Ruder
oder einfach treiben lassen
Vor Anker
Vor Anker
in der Natur
Auf Fahrt
Auf Fahrt
Peene oder Trebel

Gästemeinungen ...

... oder was man auf dem Driftholt so anstellen kann. Empfohlen auch auf webwiki (www.webwiki.de/driftholt.de).

Das Driftholt läßt sich natürlich mieten. Schaut hier unsere Preise und Angebote

NEUigkeiten

  • Unser Hausboot startet in die Saison 2017 auf der Peene

    Alles neu macht der Mai! Am 1.Mai haben wir unser, von vorne bis hinten, regeneriertes Hausboot in den Amazonas des Nordens zu Wasser gelassen. Zwar erobern wir dieses Jahr erst später als eigentlich gedacht die Peene, jedoch ist dafür das Ergebnis der Umbauten und Erneuerungen sehr zufriedenstellend für uns. Das Feedback von allen Seiten ist […]

    Read more Unser Hausboot startet in die Saison 2017 auf der Peene

    Das Driftholt ist aus dem Winterschlaf erwacht!

    Nach Fertigstellung aller Arbeiten an unserem Hausboot, ist dieses nun endlich aus dem Winterschlaf erwacht und wurde am 1.Mai zu Wasser gelassen. Das Ganze ist jedes Jahr aufs Neue ein ziemlicher Akt, da das Hausboot mit einer Länge von 9,5 Metern und einer Breite von 3 Metern sehr schwer zu rangieren ist. Doch auch dieses […]

    Read more Das Driftholt ist aus dem Winterschlaf erwacht!
  • Hecht angeln in der Peene

    Moin Moin an alle Urlauber und Angelfreunde, ab dem 1. Mai beginnt wie jedes Jahr die Jagd auf den König der Raubfische: dem Hecht. Dann ist nämlich die Schonzeit des Räubers, in der Mecklenburger Seenplatte, vorbei. Die Hechtpopulation in der Peene ist hervorragend, da es viele Torfstiche und Kanäle gibt, die dem “Esox” eine sehr […]

    Read more Hecht angeln in der Peene

    Neues von der Trebel

    Liebe Urlaubsgäste, seit Ende des Jahres 2016 ging das Gerücht herum, dass die Trebel nicht mehr beschiffbar sei. Das liegt daran, dass diese Teil eines Naturschutzgebietes ist. Nun herrscht Gewissheit: Die Trebel wird vorerst, mit dem Driftholt, nicht befahrbar sein. Der Motorbootverkehr wurde von der Wasserschutzpolizei eingeschränkt. Nach zahllosen Telefonaten mit dem Amt der Mecklenburgischen […]

    Read more Neues von der Trebel
  • Erneuerungen des Driftholt

    Hallo ihr Lieben, wir sind in der Winterpause nicht ganz untätig gewesen und haben die Zeit genutzt, um das Driftholt ein bisschen auf Vordermann zu bringen. So haben wir das Haus mit tatkräftiger Hilfe von 11 Freunden herunter gehoben und die schon etwas ins Alter gekommenen Bretter vom kompletten Deck getauscht und die Unterkonstruktion erneuert. […]

    Read more Erneuerungen des Driftholt

    Amazonas des Nordens

    Die Peene, der Amazonas des Nordens. Ein unberührtes Paradies und das größte zusammenhängende Niedermoorgebiet Europas. Mit über 100 Kilometern ist die Peene der längste Fluss Mecklenburg Vorpommerns und gilt als das idyllischste Fließgewässer Norddeutschlands. Neben zahlreichen bedrohten Pflanzen und Tierarten die hier beheimatet sind, gibt es auch historisches zu entdecken. Das 40000 Hektar große Naturschutzgebiet […]

    Read more Amazonas des Nordens
  • Wels angeln in der Peene

    Immer mehr Angler fragen uns nach der Welspopulation im Amazonas des Nordens, der Peene. Und immer wieder können wir zur Freude dieser Angler sagen: Der Welsbestand hat sich in der Peene stark erhöht. Dies ist nicht erst seit dem letzten Jahr der Fall. Immer häufiger gibt es Berichte von Fängen jenseits der 2 Meter Marke. […]

    Read more Wels angeln in der Peene

    Angeln + Angelscheine

    In Mecklenburg-Vorpommern können Urlauber und Einheimische seit Juli 2008 einmal im Jahr bei den 10 Außenstellen des Landesamtes für Fischerei und etwa 140 örtlichen Ordnungsämtern die Ausstellung eines 28 Tage lang gültigen Fischereischeines beantragen. Eine Sachkundeprüfung ist nicht erforderlich. Der Antragsteller erhält eine Broschüre, die über rechtliche und fachliche Aspekte wie das sachgerechte Töten der […]

    Read more Angeln + Angelscheine
  • Kummerower See

    Der Kummerower See ist der 4. größte See in Mecklenburg-Vorpommern. Er liegt im Landkreis Demmin. Der Kummerower See wird von der Peene durchflossen und hat eine Länge von 10 km. Der See hat eine Gesamtfläche von rund 33 km², ist durchschnittlich 4 km breit und durchschnittlich 8,1 m tief. Das westliche Seeufer gehört zu Mecklenburg, […]

    Read more Kummerower See

    Tollense

    Die Tollense entspringt dem Tollensesee und mündet bei der Stadt Demmin in die Peene. Die Gesamtlänge beträgt 68 km bei einem Gefälle von 13 m. Die Tollense ist ein schmaler und oft flacher Fluss und wegen mehrerer eingebauter Wehrstufen nicht schiffbar. Dafür eignet sie sich aber besonders für Kanutouren. Allgemeines zur Tollense Der Flusslauf ist […]

    Read more Tollense